Marc Ueberschrift
schnittclubt

...dann kommt Marc Leiwen ins Haus – einer, der mit seiner guten Laune und viel Feingespür Männern den perfekten Cut so akribisch und mit dem gewissen Extra verpasst und Frauen einfach glücklich macht. Der Meisterfriseur verkörpert alles, was einen modernen Haarkünstler ausmacht. Gepflegt, offen und unglaublich sympathisch macht er sich ans Werk. Es kann kaum jemandem schwer fallen, seine Haare in Marc‘s fachkundigen Hände zu geben. Doch man lässt ja keinen „Fremden ins Haus“ und so erzählt der junge Start-up-Unternehmer offen von seiner Idee zum mobilen Friseurmeister, um sich adäquat vorzustellen.

Kreativität ist wichtig
Er, der bei der früheren Salon-Kette Unisex auf der Königsstraße mit lauten Beats sein Handwerk erlernte und schon während der Ausbildung tüchtig Hand anlegen durfte, wurde bei Friseurstyling-Partys auf der Bühne eingesetzt und in der Fußgängerzone zu Guerilla-Aktionen losgelassen, um mit wilden Styles und satten Farben auffällige Cuts zu zaubern. „Ich habe dort bereits in der Ausbildung aktiv geschnitten und gestylt, dabei durfte ich auch kreativ sein.“ Nach Bekanntgabe der Insolvenz in Duisburg (sechs Wochen vor Beendigung der Lehre) wechselte er in die Filiale nach Neuss und später nach Düsseldorf zum Insider. Nach der Ausbildung zum Gesellen stand er zuweilen für 900 Euro netto in Vollzeit im Salon und merkte, dass diese Salons nicht sein Ding waren. „Ich passe mit dem, was ich lernte, nicht in die altbackenen Salons zum Waschen & Legen rein. Kreativität und die Leidenschaft für Haare werden in wenigen Salons zelebriert“, erzählt er gern und stolz, wenn man ihn danach fragt. „Das Schlimmste ist, wenn du als Mitarbeiter verheizt wirst“, ohne Anerkennung und zum Teil mit einer 08/15-Mentalität gegenüber den Kunden. „Natürlich kostet ein Salon mit Personal eine Menge Geld, aber um alles halten zu können, musste man zwangsläufig mehr aufs Geld schauen und dem Kunden das eine oder andere noch aufs Auge drücken“, sagt Marc rückblickend.

Die Idee: Ohne Öffnungszeiten
Um eben nicht in einer Grauzone tätig zu sein, rieten ihm Freunde dazu, sich als mobiler Friseur selbstständig zu machen. Also machte er sich an seine Fortbildung zum Friseur-meister, den er im Juni 2015 bestand, um seiner Vision zum After-Work-Friseur zu folgen. Marc´s mobiler Start begann mit einem kleinen, alten, aber bezahlten VW Lupo, um zu seinen Kunden und Kundinnen zu fahren, wo er ganzen Familien und deren Freunden die neusten Trends verpasst. Seit letztem Jahr fährt er in seinem auffälligen Schnittclub-Mobil nicht nur durch Duisburg, sondern auch in die umliegenden Städte.
schnittclub 2


Er kommt auch direkt ins Büro oder in die Praxis
Er kommt ins Büro, um Geschäftsleuten und Ärzten noch vor einem wichtigen Ereignis den letzten Schliff zu verpassen, da diese ja eh kaum Zeit für Privattermine haben. Samstagabends vor der Party zum gemeinsamen Treffen mit Boys und Girls, um ihnen einen heißen Look zu kreieren. Der junge Figaro arbeitet also unabhängig und richtet sich nach der wirklichen Zeit seiner Kunden und deckt ebenso den Bedarf der Berufstätigen. Er zockelt durch den Feierabendverkehr, um auch abends noch seinen Terminen gerecht zu werden.

„Das Besondere dabei für meine Kunden ist, das Mutti dabei auch noch Essen macht oder der Papa mit den Kids auf der Couch wartet, bis sie drankommen. „Am schönsten ist es, wenn sich mehrere Freundinnen treffen, dann genießen sie die Gespräche miteinander und nutzen den Moment, unter sich zu sein, knabbern was und wenn man die Ergebnisse sieht, bekommt man die Komplimente sofort“, lacht Marc.

Immer gut gelaunt
Das Besondere an ihm ist, dass er bei den meisten Menschen, die ihn kennen, bedingungsloses Vertrauen genießt, ja wenn Marc kommt, wird es gemütlich, lustig und man sitzt zusammen, während er emsig und ohne Pause feine Strähnchen akkurat setzt, das Timing dazu im Auge behält und gleichzeitig dann wiederum die nächsten Kunden bearbeitet. Er schneidet, föhnt und glättet immerzu und behält seine gute Laune – auch wenn es mal wieder spät wird.
schnittclub 3

Professionalität
Das wirkliche Highlight ist die Cut & Style-Technik, in der er gleich zweimal schneidet: das erste Mal, wenn die Haare nass sind, das zweite Mal nach dem Styling – ganz präzise und ohne Zippel, wie man sie meistens kennt. Das Ergebnis sind akkurat geschnittene Haare, die man auch nach Wochen selbst glätten kann, und sprunghafte Locken, die lebendig wirken. Wer solche Erlebnisse noch nie hatte, darf sich gekonnt einer seiner Olaplex©-Behandlung unterziehen, um aus seinen Haaren ein Optimum an Leuchtkraft, Glanz und Volumen herauszuholen. Auch Farbkatastrophen rettet der tüchtige Friseurmeister oft und verleiht Kurzhaarfrisuren einen neuen Kick. Seine Facebook-Bewertungen liegen nicht umsonst bei fünf Sternen – seine Fangemeinde ist mittlerweile auf über 1.000 Abonnenten angestiegen und hier wird tüchtig geliked und kommentiert, wenn er was von seiner Arbeit teilt.

Marc und die Videos
Um seinen Charme kommt man einfach nicht rum und daher präsentiert sich der Friseurmeister ganz natürlich in Videos, um seine Kunst und sein Portfolio allen Interessierten zu zeigen. Ebenso lernt man in Tutorials, wie man sich trendige Beach Waves und Flechtfrisuren selber machen kann.
Hier könnt Ihr Euch sein Imagevideo ansehen.

Ab fünf Personen lohnt es sich!
Denn dann heißt es bei Marc eine „Schnittclub-Party“ und er bringt eine Flasche Prosecco mit, dazu gibt es das Cut & Style für den oder die Gastgeber/in gratis und die Anfahrt entfällt.

schnittclub 4

Verstärkung für den Schnittclub
Marc´s Schnittclub ist eine eingetragene Marke und unter dem Namen können sich weitere Friseurmeister eine eigene Existenz mit dem Know-how von Marc aufbauen: Ob Terminplanung, Schnitttechniken und Equipment, das eigene Logo, Werbemittel, eigene Internetseite und Fahrzeugbeschriftung sowie die Finanzen im Griff zu behalten. Friseurmeister/innen werden so von Marc zu moderaten Preisen in die Selbstständigkeit begleitet. „Ich habe vieles gelernt und gebe dieses Wissen gerne an verantwortungsbewusste Kollegen weiter“, sagt der geschäftstüchtige Jungunternehmer mit schwarzen Zahlen. Wer aufrichtiges Interesse an der Selbstständigkeit hat, darf sich gerne unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bewerben.

 

Lust auf einen Termin?

Dann besuche den sympathischen Friseur auf
facebook.com/Marc´s Schnittclub
Mobil 0177 - 8 37 75 46

schnittclub logo