12 Fragen an Frank Schwarz

12 Fragen Frank Schwarz

Es gibt wohl kaum jemanden, der sich selbst so oft überdenkt wie Frank Schwarz. Sein Party- und Cateringservice hat in den vergangenen 30 Jahren Persönlichkeiten und Promis bekocht und fährt neben fulminanten Büfetts, edlem Fingerfood, Schokobrunnen sowie Equipment für Frontcooking, Zelten und Stehtischen inklusive Dekoration alles für ein Event auf. Die Feinkost-Großküche auf dem Großmarkt inklusive Showküche ist beispiellos und perfekt durchstrukturiert. Wie in einem Supermarkt sind die Kühlschränke gut gefüllt. Hygiene und Kühltransporter, die den Kühlkreislauf bis zur Wunschadresse garantieren, sind ihm ebenso wichtig wie die Ausbildung seiner Mitarbeiter. Christine und Frank Schwarz setzen bewusst auf Familienbande, denn die sind mit dem Partyservice schließlich groß geworden. Bäckermeister Sven Schwarz ist verantwortlich für das Qualitätsmanagement, während sich Gina Schwarz leidenschaftlich gern um die persönliche Betreuung im Partyservice kümmert. Dazu kommen viele Mitarbeiter, die unerschütterlich seit vielen Jahren jede Herausforderung annehmen. Der Mann mit zwei Ausbildungen setzt selbst mit seinem Handwerksbetrieb auf gute Ausbildung und beschäftigt zudem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Handicap, die der Frank Schwarz Gastro Group zur Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“ als Deutschlands beste Ausbilder in der Kategorie Industrie/Handel/Dienstleistungen verhalfen. Aktuell wird hier in vier Berufen ausgebildet. Frank Schwarz ist Mitglied im DEHOGA-Präsidium Nordrhein, Vizepräsident der Niederrheinischen IHK, ehrenamtlicher Arbeitsrichter und ein Duisburger Jung – für duisCover-Leser mal persönlich.

12FragenanFrank

1. Mein absolutes Leibgericht...
... ist Endivienschlaat mit gebratener Blutwurst und Rübenkraut, wie ihn meine Mutter immer gemacht hat.

2. Erfolg bedeutet für mich...
... etwas mit meinen eigenen Händen aufgebaut zu haben und den Erfolg mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu teilen.

3. Menschen, die mich gut kennen, sagen mir nach...
... dass ich ehrlich und zuverlässig bin und eine gehörige Portion Empathie besitze.

4. Besonders wichtig im Beruf ist...
... jeden Tag mit einem Lächeln zur Arbeit fahren zu dürfen und mit Herz und Seele für unsere Gäste zu arbeiten.

5. Ich verschaffe mir einen Überblick...
... durch die Medien und viele persönliche Gespräche im Ehrenamt und in den Verbänden, in denen ich tätig bin. Man sollte sich für alles interessieren – so bleibt man offen für Neues.

6. Kreativität ist mir wichtig...
... weil sie ein Teil meines Berufes ist und wir unsere Kunden und Gäste damit begeistern – gibt es was Schöneres?

7. Mein Beruf bedeutet mir alles...
... so wie mir meine Familie alles bedeutet. Er ist das Fundament meines Erfolges. Die Fleischermeister von heute sind die Rockstars von morgen – doch leider fehlt der Nachwuchs.

8. Ein perfekter Tag für mich ist...
... wenn ich nach der Arbeit müde, aber zufrieden zusammen mit meiner Frau bei einem Glas Wein und einem guten Essen zur Ruhe komme. Jeder Tag wird so vollkommen!

9. Ausbildung und Fortbildung...
... halte ich für einen der wichtigsten Bestandteile in meinem
Unternehmen. Die duale Ausbildung ist das Mittel gegen
Jugendarbeitslosigkeit, Fachkräftemangel und nach wie
vor der Garant für Wohlstand in Deutschland.

10. Essen gehört zum Leben...
... wie die Luft zum Atmen – wichtig dabei ist, auf Nachhaltigkeit, Regionalität und Tierwohl zu achten sowie sich gesund zu ernähren. Da ist Genuss kein Widerspruch!

11. Mein Lieblingsplatz in Duisburg...
... ist unser Garten hinter unserem Haus in Binsheim, den
meine Frau Christine liebevoll und kreativ gestaltet hat.

12. Ich wollte schon immer...
... einmal sechs Wochen am Stück Urlaub machen.